Ausstellung "Malergrüße" von Peter Herrmann im VON KLENGEL HAUS, Dresden

Seit über zehn Jahren zeigen regionale Künstler ihre Werke in unserem Veranstaltungsraum. Wir freuen uns sehr, in diesem Jubiläumsjahr Peter Herrmanns farbenfrohe Gemälde präsentieren zu dürfen. Die Vernissage findet am Vorabend mit geladenen Gästen statt.

Zur Person Peter Herrmann:

Der 1937 in Großschönau in der Lausitz geborene Peter Herrmann ist seit 1971 als freischaffender Maler tätig. Vor allem in seinen Anfangs­jahren war die Stadt Dresden Ausgangspunkt seines künst­lerischen Wirkens und prägte ihn als Mensch und Maler. Peter Herrmann verließ 1984 die DDR, da er die Kultur­politik der DDR-­Regierung nicht mittragen wollte.

Seit 1986 lebt und arbeitet der Künstler in Berlin. Seine Bilder sind jedoch weit über die Grenzen der Stadt hinaus zu sehen: bspw. in Paris, Rio de Janeiro, New York und London.

Peter Herrmanns Schaffenskreis ist vielfältig. Ob er den vertrauten Anblick von Straßenzügen und Alltagsgegenständen thematisiert oder sich mit Kunstgeschichte und großen Meistern auseinandersetzt: Seine Arbeiten schwanken zwischen bewegter Heiterkeit und ruhender Melancholie, stets behaftet mit dem Gefühl des Augenzwinkerns.

Ausgewählte Ausstellungen & Awards:

2017    Erinnerung und Gegenwart. Malerei 1958-2017. Zitadelle Spandau, Berlin

2017    Museum of Art, Orlando, Florida

2015    Englischrot und Taubengrau. Botschaft der BRD, London

2012    Ostende, Leonhardi-Museum, Dresden 2010 Breakthrough. 20 Years after German Unification,   
Nashville; Aspen; Washington D.C.; San Antonio; Chicago

2007    Das Leben ein Fest. Museum Junge Kunst, Frankfurt (Oder)

2003    DC: Peter Herrmann. Museum Ludwig, Köln

2001    Fred-Thieler-Preis für Malerei der Berlinischen Galerie. Berlin

1998    Villa Romana-Preis. Florenz

1996    Trois artistes berlinois. Carré Sainte Anne, Montpellier

Zurück